Jan Böhmermann (33) muss sich einen neuen Running Gag für sein "Neo Magazin" überlegen. Seine Ansprache der 0,3 Prozent Fernsehzuschauer, die die Comedy-Sendung verfolgen, wird in Zukunft keinen Sinn mehr machen: Das mit dem Grimme-Preis ausgezeichnete Format fristet sein Dasein nicht länger auf dem Spartensender ZDFneo, sondern ist ab 2015 endlich auch im Hauptprogramm zu sehen.

Wie das ZDF am Mittwoch bekannt gab, wird die Show ab Februar 2015 nicht nur wie gehabt auf ZDFneo ausgestrahlt, sondern anschließend auch im Spätprogramm des ZDF am Freitagabend wiederholt. Damit hat Böhmermann endlich geschafft, worauf er seit Jahren mit einer ordentlichen Portion Hartnäckigkeit hinarbeitete. Aus seinem Wunsch, endlich von den großen öffentlich-rechtlichen Sendern für voll genommen zu werden und mit seinen mutig-provokanten Fernsehideen nicht mehr in Spartenkanälen versteckt zu werden, hatte das Nachwuchs-Talent nicht nur in seinen Moderationen des "Neo Magazins" nie ein Geheimnis gemacht.

Fans der kompromisslosen Satire-Sendung dürfen sich zudem zum Start der dritten Staffel am Donnerstag über eine weitere Neuigkeit freuen: Statt wie bisher in 9 Folgen wird Böhmermann in Staffel Drei in gleich 34 Sendungen Schabernack treiben und sein diabolisches Grinsen zeigen.

ActionPress/FUTURE IMAGE
ActionPress/ HAUTER,KATRIN
Jan Böhmermann und Joachim GauckTwitter/janboehm
Jan Böhmermann und Joachim Gauck


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de