Ein bevorstehender Rosenkrieg, in dem seine Exfrau scheinbar mit allen Mitteln gegen ihn kämpft, verlorene Jobs und Vorwürfe, die so schnell nicht aus der Welt zu räumen sind: Stephen Collins' (67) Welt ist innerhalb nur weniger Tage völlig in sich zusammengebrochen. Einzig seine ehemaligen Kollegen, mit denen er für "Eine himmlische Familie" vor der Kamera stand, stärken ihm öffentlich noch den Rücken. Und das braucht er jetzt wohl mehr denn je, denn nun haben die Ermittlungen wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern gegen den Schauspieler begonnen.

Ausschlaggebend dafür sei laut TMZ eines von Stephens angeblichen Opfern gewesen. Die Frau, die behauptet, im Alter von 13 von dem Schauspieler missbraucht worden zu sein, hat nun Anzeige erstattet. Sie sei eines der Opfer, von denen Stephen auch in den ominösen Tonbandaufnahmen gesprochen habe, 1983 soll der Übergriff auf das Mädchen stattgefunden haben. Außerdem erklärte die Frau, Stephen habe sie Jahre nach dem Missbrauch erneut aufgesucht, um sich bei ihr zu entschuldigen und um Vergebung zu bitten. Eine Stellungnahme vonseiten des Schauspielers gibt es zu den schlimmen Vorwürfen aber immer noch nicht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de