Um die Jahrtausendwende herum hatte Schauspieler Ryan Phillippe (40) seinen absoluten Karrierehöhepunkt und drehte einen Film nach dem anderen. Inzwischen ist es um den einstigen Teenieschwarm etwas ruhiger geworden und das könnte einen ganz einfachen Grund haben: Ryan gestand nun, dass ihm der Großteil seiner Filme ganz und gar nicht gefällt!

Im Interview mit der Los Angeles Times sprach der Ex von Reese Witherspoon (38) Klartext: "Ich habe in den letzten 20 Jahren mehr als 30 Filme gedreht. Und meiner Meinung nach sind nur fünf davon gut." Schuld an seiner Unzufriedenheit sind aber nicht etwa die Schauspielkünste des 40-Jährigen, sondern die Bedingungen, unter denen ein Film produziert wird, wie er weiter erklärte: "Man arbeitet so hart und will etwas Tolles schaffen, aber oft endet es einfach in einer großen Enttäuschung. Als Schauspieler gibt es einfach gewisse Dinge, die nicht in deiner Hand liegen."

Zum Beispiel sein Film "Setup" ist Ryan ganz und gar nicht in guter Erinnerung geblieben. "Ich habe diesen schrecklichen Film mit 50 Cent gedreht. Das war eine Situation, in der ich einfach nicht sein wollte. Mir wurde das als tolle Sache verkauft und am Ende ist etwas vollkommen anderes dabei rausgekommen", lautet Ryans trauriges Resümee. Vielleicht will der Schauspieler deshalb auch nicht, dass seine Kinder eine Karriere in der Filmbranche einschlagen...

Bridow/WENN.com
Ryan PhillippePromiflash
Ryan Phillippe
Ryan PhillippePromiflash
Ryan Phillippe


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de