Heute war Raphael Vogt (38) zum ersten Mal in der Rolle des Sportökonomen Daniel Leyer bei Alles was zählt zu sehen. Der ehemalige GZSZ-Mime hat in der jüngeren RTL-Daily Soap eine Gastrolle übernommen. Als der smarte Sportler bandelt er in der Serie mit Katja (Anna-Katharina Samsel, 29) an, die er über ein Datingportal im Internet kennengelernt hat. Doch was hält Raphael selbst eigentlich von Online-Liebe?

"Also, ich glaube, dass viele Leute ihre wahre Liebe über ein Dating-Portal finden, sie lernen Leute kennen, die dieselben Interessen haben, die vielleicht an derselben Stelle im Leben stehen, die vielleicht auf der Suche sind", erläutert Raphael gegenüber Promiflash. Er selbst jedoch scheint nicht viel davon zu halten, online nach der ganz großen Liebe zu suchen. "Ich möchte aber ganz klar sagen: ich nicht! Ich bin nicht in einem Datingportal eingeschrieben. Aber ich glaube, am Ende nehmen auch viele dafür die sozialen Netzwerke."

Natürlich bekommt auch er selbst hin und wieder Angebote über Facebook: "Als Person des öffentlichen Lebens wirst du natürlich sehr häufig gefragt, ob du mal was essen gehen oder was trinken gehen, daten möchtest, aber das interessiert mich in der Regel eher weniger."

Mehr zu Raphael und was er über Online-Dating denkt, könnt ihr in dieser "Coffee Break"-Episode sehen:

[Folge nicht gefunden]
Raphael Vogt, Ex-GZSZ-DarstellerGetty Images / Sean Gallup
Raphael Vogt, Ex-GZSZ-Darsteller
Raphael Vogt bei der Filmpremiere von "Bridet Jones' Baby" in BerlinClemens Bilan/Getty Images
Raphael Vogt bei der Filmpremiere von "Bridet Jones' Baby" in Berlin


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de