Julian Stoeckel (27) musste in den vergangenen Wochen mit einem wirklich fiesen Betrug fertig werden. Der Mann, den er liebte, hat sein Vertrauen ausgenutzt und ihn hintergangen. Doch sich in seinen vier Wänden zu verkriechen kommt für den It-Boy nicht infrage. Im Gegenteil: Julian stürzt sich ins Arbeitsleben und tänzelt sich im wahrsten Sinne um die Sorgen herum.

Julian Stoeckel und Marc Eggers
RTL/Bernd Jaworek
Julian Stoeckel und Marc Eggers

Denn für Trauer lässt er sich selbst einfach keine Zeit. Liebeskummer tauscht er gegen Arbeitsstress ein und er hat nun wohl endlich den Status, den er sich vor dem Dschungelcamp erhofft hat. Gegenüber Promiflash stellt Julian fest: "Ich gehe jetzt auf die Premiere, fliege morgen mit der ersten Maschine zurück und drehe weiter. Man kann es wirklich sagen, jetzt bin ich ein Jetsetter." Dass es beruflich so gut läuft, kann ihm offenbar über den einen oder anderen traurigen Moment hinweghelfen. Im Nachhinein betrachtet ist der einstige Dschungelcamp-Bewohner aber wohl froh über das Beziehungs-Aus: "Jetzt umgebe ich mich nur noch mit Leuten, die ich interessant und spannend finde."

Julian Stoeckel
Patrick Hoffmann/WENN.com
Julian Stoeckel

Was Julian sonst noch über die überraschende Trennung verraten wollte, erfahrt ihr im "Newsflash"-Video!

Julian Stoeckel
Patrick Hoffmann/WENN
Julian Stoeckel