Louis Tomlinson (22) ist sauer. Der One Direction-Sänger muss sich zurzeit gegen Schwulen-Gerüchte wehren, die aufkamen, nachdem er ein Regenbogen-Shirt trug. Mit diesem unterstütze er laut der "Independent"-Reporterin Jenn Selby den erst kürzlich geouteten Apple-CEO Tim Cook (54), was sie auch so in einem Artikel wiedergab. Zum Ärgernis von Louis, der das Shirt wohl eher aus modischen Gründen trug.

Simon Cowell (m.) mit One Direction
WENN
Simon Cowell (m.) mit One Direction

Direkt behauptet, dass der Musiker schwul ist, hat die Reporterin zwar nicht, doch führt der Artikel natürlich in eine bestimmte Richtung. Dem versucht Louis nun entgegen zu wirken, indem er auf seinem Twitter-Profil klarstellte: "Jenn Selby, die Tatsache, dass du für eine so glaubwürdige Zeitung arbeitest und solchen Mist redest, ist zum Lachen. Ich bin tatsächlich hetero". Inzwischen ist der Post jedoch wieder von Louis' Seite verschwunden, doch es scheint, als reagiere der Sänger nach dem angeblichen bisexuellen Coming-out von Kollege Harry Styles (20) etwas sensibel auf solche Gerüchte. "Verdammt lächerlich, dass ich den Scheiß überhaupt twittern muss", fügte er dem Kommentar noch hinzu.

WENN

Seid ihr echte One Direction-Fans, dann viel Spaß bei dem folgenden Quiz!

Harry Styles
Getty Images
Harry Styles