Erst im Oktober ist Moderatorin Nazan Eckes (38) zum ersten Mal Mutter geworden. Jetzt hat sie in einem Interview erzählt, wie der Alttag mit Söhnchen Lounis und ihrem Ehemann Julian Khol aussieht. Dabei gibt sie ganz private Einblicke in den ganz normalen Mama-Wahnsinn.

Nazan Eckes
WENN
Nazan Eckes

Im Interview mit der Zeitschrift Gala erzählt Nazan Eckes, dass sie zu Beginn auch Ängste und Sorgen hatte: "Am Anfang dachte ich: Oh Gott, ich muss jetzt für dieses kleine hilflose Wesen sorgen, hoffentlich mache ich auch alles richtig! Ich war ganz schön unsicher und dankbar über jede Unterstützung. Aber jetzt nach einem Monat habe ich irgendwie das Gefühl, dass ich schon viel länger Mama bin. Ich habe alles gut im Griff." Allerdings gibt es da eine Sache, die ihr Mann noch besser im Griff hat als sie: "Er kann irre schnell und irre gut Windeln wechseln. Und das Beste: Während der Kleine bei mir beim Wickeln oft die Bude zusammenschreit, ist er bei Julian immer total ruhig. Er hat da offenbar mehr Feingefühl."

Nazan Eckes
Facebook/Nazan Eckes
Nazan Eckes

Aber eine Sache kann nur die Moderatorin selbst ihrem Kind näher bringen: ihre Muttersprache. "Ich möchte, dass er sich bereits jetzt an den Sprachklang gewöhnt und zweisprachig aufwächst." Und dann verrät Nazan noch, dass Lounis nicht alleine bleiben soll: "Julian und ich wissen zwar noch nicht, wann es so weit sein soll - aber wir möchten auf jeden Fall mindestens noch ein zweites Kind."

WENN

Na dann, viel Erfolg dabei. Ab Ende Januar moderiert Nazan Eckes übrigens wieder einmal die Woche "Explosiv Weekend".

Ihr seid Fan der hübschen Moderatorin und frischgebackenen Mama? Dann testet euer Wissen in unserem Quiz.