Jamie Oliver (39) scheint an sich ein relativ humorvoller Kerl zu sein - doch wenn es um die Erziehung seiner Kleinen geht, dann hat der Spaß gehörig sein Ende gefunden. In einem Interview nämlich meinte der Starkoch nunmehr nicht nur, dass es wohl nicht mehr zeitgemäß wäre, seinen Nachwuchs zu schlagen - und er sich die Schlagzeilen, die darauf folgen würden, auch nicht leisten könnte. Er erklärte sogar ganz offenherzig, was für eine doch recht fragwürdige Alternative er zur körperlichen Züchtigung gefunden hätte.

Jamie Oliver, Sternekoch
WENN
Jamie Oliver, Sternekoch

"Poppy war ziemlich respektlos und frech zu mir und hat ihr Schicksal herausgefordert. Früher hätte ich ihr die Leviten gelesen, aber das ist nicht erlaubt. Also gab ich ihr Chili zur Strafe", so Jamie zu Gast in der BBC Good Food Show. Damit aber noch nicht genug - denn augenscheinlich benutzt Jamie hierbei gerne so scharfe Früchte, dass selbst einem hart gesottenen Fan die Tränen in die Augen getrieben würden. "Fünf Minuten später, als sie dachte, ich hätte es vergessen, fragte sie mich nach einem Apfel. Ich schnitt ihn in Stücke und rieb ihn mit Scotch Bonnet ein", meinte der Küchenartist - wobei "Scotch Bonnet"-Chilis eben unter jene Kategorie fallen, die an feuriger Wucht kaum zu überbieten sind...

WENN
Jamie Oliver
Daniel Deme/WENN.com
Jamie Oliver