Am Donnerstag fand auf RTL wieder der alljährliche Spendenmarathon statt. Auch dieses Jahr gab es wie seit nun bereits 14 Jahren eine große Sondersendung von Wer wird Millionär, in der prominente Gäste auf dem Stuhl von Günther Jauch (58) platznehmen, um möglichst viel Geld zu erspielen, das anschließend an die "Wir helfen Kindern"-Stiftung gespendet wird. Auch Franz Beckenbauer (69), äh Jürgen Klopp (47) oder war es nun doch Matze Knop (40) war mit von der Partie. Nun ja, man merkt es gleich, der Komiker hatte sich mal wieder etwas ganz Besonderes einfallen lassen.

Matze Knop
RTL / Frank Hempel
Matze Knop

Das Publikum war vollends begeistert von einem Matze Knop, der zuerst als Beckenbauer gegenüber von Günther Jauch saß und später als Trainer von Borussia Dortmund. "Ich müsste gleich mal kurz telefonieren. Wir wollen einen brasilianischen Spieler kaufen", hieß es dann plötzlich vom "Präsident des FC Bayern München". Prompt kam er als Kloppo zurück auf den Stuhl und auch als dieser hatte er das Publikum selbstverständlich auf seiner Seite. Schon der erste Spruch "Ich habe Kevin Großkreutz, Lukas Podolski und Lothar Matthäus als Telefonjoker" zog. Sein wirklicher Telefonjoker war dann allerdings Waldemar Hartmann (66), der nach einer Blamage als Fußballfragenjoker im letzten Jahr, eine weitere neue Chance bekam und Kloppos Frage auch zu 40 bis 50 Prozent richtig beantwortete...

Günther Jauch und Jenke von Wilmsdorff
RTL / Frank Hempel
Günther Jauch und Jenke von Wilmsdorff

Insgesamt erspielten Matze Knop, Sandra Maischberger (48), Jenke von Wilmsdorff (49) und Wigald Boning (47) übrigens 439.000 Euro für den guten Zweck!

Günther Jauch und Wigald Boning
RTL / Frank Hempel
Günther Jauch und Wigald Boning

Doch wie fandet ihr eigentlich den Auftritt von Matze Knop? Teilt uns hier eure Meinung mit:

Sandra Maischberger
RTL / Frank Hempel
Sandra Maischberger