Die Achterbahnfahrt geht weiter! Als man sich letzte Woche bei den 14- bis 49-Jährigen einen Marktanteil von über 11 Prozent sichern konnte, war der schwache Quotenstart von "Berlin Models" fast schon wieder vergessen. Doch die Werte sind längst wieder im Sinkflug, Ernüchterung macht sich mit Blick auf die Quoten breit...

Marc Eggers und Cherin West
RTL/ Felix Eisenmeier
Marc Eggers und Cherin West

Am Montag und Dienstag dieser Woche erreichte man nur 770.000 Zuschauer, wie aus den Zahlen der AGF/GfK Fernsehforschung hervorgeht. Sicherte man sich in der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen noch letzte Woche einen Marktanteil von 11 Prozent, erreichte man gestern nur noch 8,9 Prozent. Dabei scheint das Problem laut dwdl auf der Hand zu liegen: "Berlin Models" scheint für RTL-Verhältnisse ein zu junges Publikum anzusprechen! Bei den Zuschauern zwischen 14 und 19 Jahren lag der Markanteil nämlich bei stolzen 27,1 Prozent, in der Gruppe der 20- bis 29-Jährigen reichte es allerdings nur noch für 8,8 Prozent, bei den 40- bis 49-Jährigen waren es sogar nur 5,1 Prozent.

RTL/ Bernd Jaworek

Dies beeinflusste auch die Quoten des nachfolgenden Formats, wo der Schwund auf die Zahlen von Unter uns abfärbte: Zwischen den 14- bis 49-Jährigen lag der Marktanteil bei nur 11,0 Prozent. Bislang wollen die Verantwortlichen an dem Format festhalten, wie man unlängst gegenüber Promiflash klar stellte: "Wir werden 'Berlin Models' etwas Zeit geben, denn auch andere tägliche Serien/Soaps wie zuletzt Alles was zählt haben sich erst nach einem schwachen Start gut entwickelt."

RTL / Stefan Behrens