Es scheint eine schreckliche, unendliche Geschichte zu werden. Bereits acht Frauen haben Bill Cosby (77) beschuldigt, sie sexuell missbraucht zu haben, nun hat sich ein weiteres vermeintliches Opfer zu Wort gemeldet. Und in diesem Fall erscheinen die Vorwürfe besonders verstörend. Cosby soll die Frau als Minderjährige vergewaltigt haben.

Bill Cosby
Getty Images
Bill Cosby

Die heute 55 Jahre alte Judy Huth beschuldigt den TV-Star, sich im Jahr 1974 in der Playboy Mansion an ihr vergangen zu haben. Nun hat sie Klage beim L.A. County Superior Court eingereicht, wie Radar Online berichtet. Demzufolge haben Huth und eine 16-jährige Freundin ihren angeblichen Peiniger am Set eines Films im Lacy Park in San Marino kennengelernt, woraufhin er sie zu einem Tennisclub eine Woche später einlud. Bei diesem Treffen soll Cosby ihnen mehrere alkoholische Getränke ausgeschenkt und eine Überraschung in der Mansion versprochen haben. Dort haben sie sagen sollen, dass sie bereits 19 Jahre alt seien. In einem Badezimmer habe er sie schließlich "sexuell belästigt, indem er versuchte, seine Hand in ihre Hose zu stecken und dann ihre Hand in seine legte, um ohne ihre Zustimmung einen sexuellen Akt an ihm selbst durchzuführen."

HRC/WENN

Huth gibt an, seit diesem Erlebnis emotional und psychisch traumatisiert zu sein. Deshalb habe sie auch jetzt erst die Klage eingereicht. Cosby selbst hat sich zu diesen Vorwürfen noch nicht geäußert.

Bill Cosby
Getty Images
Bill Cosby