Manchmal müssen die Jungs von Revolverheld offenbar ordentlich herumschrauben, bis sie einen Song geschrieben haben, der wirklich gut klingt. Doch Frontmann Johannes Strate (34) hat auch ein ganz einfaches Mittel für sich persönlich entdeckt, um inspiriert zu werden: Er macht einfach Sport - genauer gesagt, geht er schlicht regelmäßig joggen.

Johannes Strate
Schultz-Coulon/WENN.com
Johannes Strate

"Ich notiere dann alles im Handy. Sobald ein Text-Grundgerüst steht, zeige ich es unserem Gitarristen Chris und wir basteln das Lied. Für das letzte Album entstanden so rund 60 Lieder und zwölf davon schafften es aufs Album", erzählte der Vollblut-Musiker im Interview mit der Tiroler Tageszeitung. Dass die Plattenfirma im Anschluss zu viel Einfluss darauf nehmen würde, wie ein fertiges Werk seiner Truppe klinge, negierte Johannes aber mit einem Lachen: "Klar könnten sie auch sagen, dass es Schwachsinn ist, aber das haben sie bisher zum Glück noch nie getan." Kein Wunder, immerhin feierte die Band 2014 nicht nur ihre bisher größte Tour, sondern wurde dazu noch mit vielen Preisen überhäuft! Welches Label würde da wohl schon reinfunken wollen?

Johannes Strate
Instagram/revolverheld
Johannes Strate
Revolverheld
Benedikt Schnermann
Revolverheld