Am 10. Dezember erblickten Gabriella Thérèse Marie und Jacques Honoré Rainier im Fürstentum Monaco das Licht der Welt. Die Zwillinge sind die ersten gemeinsamen Kinder von Fürstin Charlène (36) und Fürst Albert (56). Die frischgebackenen Eltern sind voller Stolz und überglücklich, ihre Tochter und ihren Sohn endlich in den Armen halten zu dürfen. Noch befindet sich Charlène mit ihren Sprösslingen im Krankenhaus, möchte sie aber pünktlich zu Weihnachten nach Hause bringen. In einem Telefon-Interview mit Nice Matin gab die Fürstin nun ein erstes Statement nach der Geburt und verkündete ihre Freude.

Fürstin Charlène
Getty Images
Fürstin Charlène

Außerdem erzählte sie, warum ihre Kinder diese Namen bekommen haben. "Ich mochte schon immer den Namen Jacques, was ein französischer Vorname ist, aber auch in Südafrika häufig vorkommt", erklärt sie die Namenswahl für ihren kleinen Sohn. "Was Gabriella betrifft, so war dieser für mich sofort klar. Er ist zwar nicht ganz so bekannt, aber der Fürst und ich fanden ihn reizend", berichtet Charlène ganz offen.

Fürstin Charlène und Albert II von Monaco
WENN
Fürstin Charlène und Albert II von Monaco

Bilder von Jacques und Gabriella gibt es leider noch nicht, die beiden monegassischen Sprösslinge sollen aber am 7. Januar der Öffentlichkeit vorgestellt werden.

Fürstin Charlène und Albert II von Monaco
SIPA/WENN.com
Fürstin Charlène und Albert II von Monaco