Hacker lieben Jennifer Lawrence (24) - so hat es zumindest den Anschein. Denn die Schauspielerin wurde nicht nur ein Opfer in dem unseligen, für Aufruhr sorgenden, Nacktbilder-Skandal, jetzt ist sie auch Bestandteil eines neuen, in Hollywood für Empörung sorgenden, Eklats. Nachdem Sony gehackt wurde, kommen nach und nach - meist unschöne - Details und Geheimnisse rund um die Arbeit der Filmbosse ans Licht. Von gemeinen und teilweise rassistischen Äußerungen und Emails, Skript-Geheimnissen bis hin zu Gehältern der Stars - nichts ist derzeit vor Veröffentlichung sicher. Und auch Hunger Games-Star Jennifer Lawrence ist involviert.

Columbia Pictures

Doch anders als im Nackt-Pic-Drama handelt es sich bei diesen neuen Offenbarungen wohl eher um ein kleineres Ärgernis für Jennifer. Stattdessen sind es die Verantwortlichen bei Sony, die, so berichtet The Guardian, noch nichts von Gleichberechtigung gehört zu haben scheinen und jetzt Rechenschaft ablegen sollten. Denn wie durch den Hacker-Skandal nun herauskam, bekam die 24-Jährige - genauso übrigens wie ihre Kollegin Amy Adams (40) - weniger Lohn für den Film "American Hustle", als ihre, wohlweislich männlichen, Co-Stars Bradley Cooper (39), Christian Bale (40) und Jeremy Renner (43) Auch als Oscar-Gewinnerin ist eine Gleichsetzung mit den Männern anscheinend nicht garantiert. Zwar wird Jennifer Lawrence' Gage immer noch im Millionenbereich gelegen haben, sodass hier auf sehr hohem Niveau geklagt wird, allerdings sieht Fairness dennoch anders aus. Besonders angesichts der Tatsache, dass während der Promotion von "American Hustle" vor allem mit Jennifers Namen Werbung gemacht wurde - sie also als der große Kassenmagnet des Ensembles angesehen wurde.

Jennifer Lawrence
JosiahW / Splash News
Jennifer Lawrence

Immer wieder neue Schlagzeilen um die beliebte Katniss-Darstellerin. Aber was macht sie? Die sonst so schlagfertige Schauspielerin schweigt zu den Meldungen. Und wahrscheinlich ist das auch das Beste, was sie aktuell machen kann.

Amy Adams
Adriana M. Barraza/WENN.com
Amy Adams