Bevor die Promidamen einen roten Teppich oder eine wichtige Veranstaltung besuchen, verbringen sie nicht nur Stunden damit sich das perfekte Outfit zurechtzulegen, sondern gönnen sich auch mal einen Visagisten. Einige von ihnen scheinen den Schmink-Profis dieses Jahr aber freigegeben und stattdessen selbst zum Pinsel gegriffen zu haben.

Angelina Jolie
Joseph Marzullo/WENN
Angelina Jolie

Peinliche Puder-Panne

Conchita Wurst
Getty Images
Conchita Wurst

Sie zählt seit Jahren zu den schönsten Frauen der Welt, allerdings wappnet diese Tatsache auch eine Angelina Jolie (39) nicht vor Make-up-Pannen. Zu der Premiere des Fernsehfilms "The Normal Heart" erschien die Schauspielerin nämlich nicht nur mit Gatte Brad Pitt (51) an ihrer Seite, sondern auch mit weißen Puderflecken im gesamten Gesicht. Der Fauxpas war aber relativ schnell vergessen, schließlich passiert so etwas auch den Besten einmal.

Helene Fischer
Getty Images
Helene Fischer

Panda-Augen-Effekt

Sylvie van der Vaart und Samuel Deutsch
Andreas Rentz
Sylvie van der Vaart und Samuel Deutsch

Seit ihrem ESC-Sieg kann sich Conchita Wurst (26) kaum noch vor den Fotografen retten. Verständlich also, dass sie besonders viel Wert auf ihr Aussehen legt. Vor der diesjährigen Vogue Paris Foundation Party scheint die Gute aber eine schlaflose Nacht gehabt zu haben, denn für das Event legte sie etwas mehr Concealer als gewöhnlich auf, um die Schatten unter den Augen zu kaschieren. Dabei griff Conchita aber leider zu einem zu hellen Ton, sodass sich diese Partie deutlich abzeichnete.

Rihanna
Getty Images
Rihanna

Weniger ist mehr

Etwas zu hell um die Augen herum war auch Helene Fischer (30) bei der Douglas-Präsentation ihres Parfüms. Bei ihr lag dies in erster Linie aber daran, dass sie für ihr Gesicht und Dekolleté zu viel von einem deutlich zu dunklen Puder wählte. Im Kontrast mit ihren Händen fällt diese Tatsache ganz besonders auf.

Glänzendes Desaster

Bei ihrem ersten gemeinsamen Auftritt mit Samuel Deutsch wollte Sylvie Meis (36) verständlicherweise glänzen. Allerdings hat sie das bei der Pink Ribbon Gala in Zürich etwas zu ernst genommen. Auf ihre stark gebräunte Haut trug die Moderatorin nämlich ein bisschen zu viel von dem schimmernden Highlighter auf. Die Folge: Sylvies Teint wirkte sehr ölig und künstlich.

Giftige Lippen

Mit ihren Looks experimentiert Rihanna (26) gerne mal und dabei schreckt sie auch vor ungewöhnlichen Farben nicht zurück. Für die iHeart Radio Awards 2014 wählte sie einen metallischen Grünton auf den Lippen, der sich dann noch auf ihren Zähnen verteilte - zum Küssen lud das Ganze leider nicht ein.