Game of Thrones wird von unzähligen Fans geliebt. Es gibt allerdings auch Menschen, denen die Handlung oft einfach zu grausam und gewalttätig ist. Ihnen hat Jon-Snow-Darsteller Kit Harington (28) etwas entgegenzusetzen.

Im Interview mit The Radio Times ging er auf die Kritik ein: "Ich sehe darin kein Problem, denn fast immer merkt man auch die Konsequenzen, die der Tod einer Person hat. In der Serie herrscht Krieg und grausame, grausame Dinge geschehen, so wie wir sie jeden Tag in den Nachrichten sehen. Wenn wir so etwas gerne in den Nachrichten verfolgen, dann kann man im Drama nicht davor zurückschrecken." Der 28-Jährige ist der Meinung, dass die vielen Tode immer eine gewisse Funktion für die Handlung erfüllen, einen tieferen Sinn haben und nie nur um der Action willen geschehen. "Sobald sie die Toten begraben, sehen sie schnell, dass diese Tode einen Einfluss haben, was ich ständig spiele", erklärte er weiter.

Ihr seid auch Kits Meinung? Dann sind diese Fragen zur Serie ein Klacks für euch!

Peter Dinklage, Kit Harington und Emilia Clarke bei den 71. Emmy Awards
Getty Images
Peter Dinklage, Kit Harington und Emilia Clarke bei den 71. Emmy Awards
Die "Game of Thrones"-Stars Maisie Williams, Kit Harington, Sophie Turner und Isaac Hempstead-Wright
Charles McQuillan/Getty Images
Die "Game of Thrones"-Stars Maisie Williams, Kit Harington, Sophie Turner und Isaac Hempstead-Wright
Joe Jonas und Sophie Turner bei der Vanity Fair Oscar-Party 2019
Getty Images
Joe Jonas und Sophie Turner bei der Vanity Fair Oscar-Party 2019


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de