Schon öfter musste DSDS Kritik einstecken, weil die Jury so manchem Betrachter mitunter zu hart mit den Kandidaten ins Gericht geht. Dabei sind es nicht nur die ambitionierten Star-Anwärter, die ein dickes Fell beweisen müssen. Auch die Juroren selbst werden oftmals Opfer verbaler Attacken, wie zuletzt Mandy Capristo (24) erfahren musste. Das prallt selbst an einem gestandenen Promi nicht immer so leicht ab, oder?

Mandy Capristo
RTL / Stefan Gregorowius
Mandy Capristo

"Es gab Situationen, in denen wir auch als Jury geschockt waren", erklärte Mandy im Interview mit RTL Punkt 12. Doch so zart, wie der Jury-Neuling anmuten mag, ist er wohl nicht. Die miesen Beleidigungen einiger Kandidaten kann die Sängerin dann doch ziemlich locker wegstecken. Sie halte sich einfach immer vor Augen, dass es wildfremde Personen sind, die ihr die gemeinen Worte vor allem aus Frust über ihr Ausscheiden an den Kopf werfen.

Mandy Capristo
Facebook/Mandy Grace Capristo
Mandy Capristo

Die ehemalige Monrose-Sängerin selbst habe auch kein Interesse daran, jemanden fertigzumachen. Vielmehr wolle sie helfen, denn immerhin könne sie wohl mit am besten beurteilen, wie es ist, da vorne zu stehen. Und wenn sie dann doch mal ein grimmiges Gesicht zieht, habe das in erster Linie einen Grund: "Es ist nur, weil ich dann so konzentriert bin."

Mandy Capristo
RTL / Stefan Gregorowius
Mandy Capristo

Mehr Infos zu "Deutschland sucht den Superstar" findet ihr im Special bei RTL.de.

Ihr seid nicht nur Mandy-, sondern auch DSDS-Fans? Hier könnt ihr euer Wissen über die TV-Show beweisen: