Jürgen Klopp (47) hat's gemacht, Benedikt Höwedes (26) auch - und nun hat es der nächste Sportler gewagt und sich für eine volle Mähne unters Messer gelegt. Diskus-Gigant Robert Harting (30) hat das neue Jahr mit einer Haartransplantation begonnen. In einer Düsseldorfer Privatklinik wurde bei ihm acht Stunden lang verpflanzt, was das Zeug hält: 10.000 neue Haare soll der gerade erst zum Sportler des Jahres 2014 gekürte Leichtathlet so bekommen.

ActionPress/ VON DER LAAGE,GLADYS CHAI

Acht Stunden habe das Prozedere beim Beauty-Doc gedauert, so Bild.de. Während des Eingriffs selbst habe Robert Harting keine Schmerzen gehabt. "Jetzt fühlt es sich so an, als hätten mich Außerirdische entführt und behandelt. Ich sehe durch die Schwellung aus wie ein Mars-Männchen", lacht der 30-Jährige. Doch das ist es Robert wert - ebenso wie die 11.000 Euro, die der Eingriff gekostet haben soll. "Mein Hinterkopf hat mich immer mehr an einen Pavian-Hintern erinnert. Das sah aus, als wenn zwei Pobacken mit einem schmalen Streifen gewachsen sind und das wollte mir nicht immer noch ansehen müssen."

Robert Harting
Thomas Kienzle / Getty
Robert Harting

Seine Freundin Julia Fischer, ebenfalls im Diskuswurf aktiv, hätte mit dem Ansehen der lichten Haarpracht jedoch kein Problem gehabt. "Als ich mich dazu entschlossen habe, hat sie mich voll unterstützt. Ihr selbst war der Eingriff nicht so wichtig." Den Fans sicherlich ebenso wenig. Aber bestimmt haben sie auch nichts dagegen, wenn Robert bei seinem nächsten Titelgewinn noch besser aussieht...

Robert Harting
WENN
Robert Harting