In letzter Zeit konzentrierte sich Kelly Clarkson (32) eher auf Töchterchen River Rose, als auf ihre Karriere. Doch selbst während ihrer Schwangerschaft vernachlässigte sie ihr zweites Baby, die Musik, kein bisschen, wie sie nun in einem Interview verriet.

Kelly Clarkson und River Rose Blackstock
https://twitter.com/kelly_clarkson
Kelly Clarkson und River Rose Blackstock

"Ich arbeitete an meinem neuen Album, während ich schwanger war. Es gibt nur einen Song auf der Platte, der entstand, als ich nicht schwanger war... Ich dachte schon, mein kleines Mädchen käme heraus und würde mir sofort ein 'Halt die Klappe!' entgegenschleudern. Alle meine Lieder sind riesige, umfangreiche Songs und ich dachte, dass sie sie wahrscheinlich hassen würde", erklärte Kelly gegenüber BBC Radio 1. Doch das erwartete Musik-Trauma der kleinen River Rose blieb zum Glück aus. Im Gegenteil: Der süße Fratz kann davon gar nicht genug bekommen.

River Rose Blackstock
Twitter/Kelly Clarkson
River Rose Blackstock

"Sie ist echt merkwürdig. Sie liebt es mit Musik einzuschlafen, mit richtig lauter Musik. Sie ist das perfekte Tour-Baby. Sie kommt zu den Proben mit, und wenn alle spielen, schläft sie ein, aber wenn die Musik aufhört, fängt sie an zu weinen", berichtet die stolze Mama. Na, dann hat Kelly in der Schwangerschaft wohl alles richtig gemacht!

Kelly Clarkson und Töchterchen River Rose Blackstock
Facebook/kellyclarkson
Kelly Clarkson und Töchterchen River Rose Blackstock

Ihr seid genau wie Töchterchen River Rose große Fans von Kelly? Dann testet euer Wissen über die Sängerin doch mal in diesem Quiz: