Die Kandidaten, die im diesjährigen Dschungelcamp zur Prüfung antreten mussten, waren bislang immer dieselben: Sara Kulka (24), Angelina Heger (22) und Walter Freiwald (60) wurden immer wieder vom Publikum in den Ring gewählt. Doch nun entscheiden die Busch-Bewohner selbst, wer auf die Jagd nach den Sternen gehen muss. Und Maren Gilzer (54) und Benjamin Boyce (46) haben dabei heute zweifellos nicht ihr Bestes gegeben. Mit nur zwei Sternen kommen sie zurück ins Camp - und fühlen sich als Versager.

Maren Gilzer, Dr. Bob und Benjamin Boyce
RTL/Stefan Menne
Maren Gilzer, Dr. Bob und Benjamin Boyce

Dabei sagte Maren doch noch am Freitag, dass sie ganz heiß darauf sei, auch endlich zur Prüfung antreten zu müssen. Über Hunger klagen die Promis sowieso die ganze Zeit, nehmen immer mehr an Gewicht ab. Mit ausreichend Sternen könnte dagegen angekämpft werden, doch die ehemalige Glücksrad-Fee Maren versagt beim Buchstabieren auf ganzer Linie, wo sie doch so nett von Sonja Zietlow (46) in Empfang genommen wurden: "Es ist so cool, dass du da bist, denn es ist dein Gameshow-Klassiker - bei uns aber das Un-Glücksrad." Dschungelkönigin, Känguru, Sydney, Python - alles Worte, bei denen Maren es nicht hinbekommt, sie zu buchstabieren. "Ich bin eine Versagerin, ich habe so schlecht buchstabiert", schließt Maren daraus. Dabei sprudelt es aus der 54-Jährigen doch sonst nur so heraus...

Maren Gilzer und Benjamin Boyce
RTL/Stefan Menne
Maren Gilzer und Benjamin Boyce

Alle Infos zu "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" im Special bei RTL.de

Sonja Zietlow, Daniel Hartwich, Maren Gilzer und Benjamin Boyce
RTL
Sonja Zietlow, Daniel Hartwich, Maren Gilzer und Benjamin Boyce