Von Camp-Romanzen sind die Dschungelraner in dieser Staffel weit entfernt. Hoffte man anfänglich auf heiße Wasserfall-Szenen, wird man nun eines Besseren belehrt. Es funkt zwar gewaltig zwischen den Busch-Bewohnern, aber nicht im positiven Sinne. Streithähne Nummer 1: Walter Freiwald (60) und Maren Gilzer (54).

Maren Gilzer
RTL
Maren Gilzer

Er lästert wo es nur geht und sie nimmt das kommentarlos hin - bis jetzt! Denn beim abendlichen Toilettengang ergreift Maren die Gelegenheit und stellt Walter zur Rede: "Ich wollte dich bitten, deine spitzen Bemerkungen mir gegenüber zu lassen. Du bist einer der respektlosesten Menschen, die ich kenne. Du solltest dir mal Gedanken darum machen, warum du keinen Job hast!" Maren hat offensichtlich genug und macht Krawall-Walter deutlich, dass er sich besser nicht mit ihr anlegen soll! Der nimmt das natürlich sofort wieder zum Anlass, um einen neuen Akt der Freiwaldschen Dschungel-Show aufzuführen.

Maren Gilzer und Walter Freiwald
RTL
Maren Gilzer und Walter Freiwald

"Ich fühle mich schon etwas bedroht. Da muss ich ja Angst haben, dass die nachts mit einem Taschenmesser an mir rumschneidet. Ihr müsst wissen, dass die unzurechnungsfähig ist.", so Walter im Dschungel-Telefon. Maren sieht aber auch wirklich gefährlich aus! Kein Wunder, dass sich Walter da Sorgen um seine Sicherheit macht. Mit diesem Auftritt erreicht er mal wieder das, was man von ihm wohl erwartet: Walter for Bundespräsident! Ob dieser Streit in eine neue Runde geht? Davon kann man absolut ausgehen!

Walter Freiwald
RTL
Walter Freiwald

Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de