Julianne Moore (54) auf Erfolgskurs! Für die Darstellung einer Alzheimer-Kranken im Drama "Still Alice" ist sie nicht nur für einen Oscar für die beste Hauptdarstellerin nominiert, sondern durfte erst vor wenigen Wochen auch einen Golden Globe mit nach Hause nehmen. Am Sonntag setzte sie nun ihre Award-Triumph-Serie fort: Bei den Screen Actor's Guild Awards setzte sie sich gegen Jennifer Aniston (45), Felicity Jones (31), Rosamund Pike (35) und Reese Witherspoon (38) durch und gewann den Preis für die beste weibliche Hauptrolle.

Rosamund Pike
Brian To/WENN.com
Rosamund Pike

Traditionell gelten die SAG-Awards genau wie die Golden Globes als gutes Stimmungsbarometer für die Königsdisziplin der Film-Auszeichnungen, die Oscars. Ob Julianne also am 22. Februar den begehrten Goldjungen entgegennehmen darf? Eine hübsche Sammlung im Regal würden die einzelnen Awards mit Sicherheit abgeben.

William H. Macy
Brian To/WENN.com
William H. Macy

Doch Julianne war natürlich nicht die einzige, die am Sonntag von der Schauspielergewerkschaft "Screen Actor's Guild" ausgezeichnet wurde. Hier ist die komplette Liste der Preisträger:

Uzo Aduba
Brian To/WENN.com
Uzo Aduba

Herausragende Darstellung eines Schauspielers in einer Hauptrolle
Eddie Redmayne (33) - "Die Entdeckung der Unendlichkeit"

Herausragende Darstellung einer Schauspielerin in einer Hauptrolle
Julianne Moore - "Still Alice"

Herausragende Darstellung eines Schauspielers in einer Nebenrolle
J.K. Simmons - "Wiplash"

Herausragende Darstellung einer weiblichen Schauspielerin in einer Hauptrolle
Patricia Arquette - "Boyhood"

Herausragende Darstellung eines Schauspiel-Ensembles in einem Kinofilm
"Birdman" - Zach Galifianakis (45), Michael Keaton (63), Edward Norton, Andrea Riseborough, Amy Ryan, Emma Stone (26), Naomi Watts (46)

Herausragende Darstellung eines Stunt-Ensembles in einer Film
"Unbroken"

Herausragende Darstellung eines Schauspielers in einer Miniserie oder einem TV-Film
Mark Ruffalo (47) - "The Normal Heart"

Herausragende Darstellung einer Schauspielerin in einer Miniserie oder einem TV-Film
Frances McDormand - "Olive Kitteridge"

Herausragende Darstellung eines Schauspielers in einer Dramaserie
Kevin Spacey (55) - "House of Cards"

Herausragende Darstellung einer Schauspielerin in einer Miniserie
Viola Davis (49) - "How to get away with Murder"

Herausragende Darstellung eines Schauspielers in einer Comedyserie
William H. Macy (64) - "Shameless"

Herausragende Darstellung einer Schauspielerin in einer Comedyserie
Uzo Aduba - "Orange is the new black"

Herausragende Darstellung eines Schauspiel-Ensembles in einer Drama-Serie
Downton Abbey

Herausragende Darstellung eines Schauspiel-Ensembles in einer Comedyserie
Orange is the new black

Herausragende Darstellung eines Stunt-Ensembles in einer TV-Serie
Game of Thrones

Preis fürs Lebenswerk
Debbie Reynolds (82)