Eigentlich soll das Bildbearbeitungsprogramm Photoshop die Menschen auf und in den Magazinen schöner machen. Dass das nicht immer gelingt, ist mittlerweile allseits bekannt. Ein besonders gutes Beispiel, wie ein bearbeitetes Bild so richtig in die Hose gehen kann, lieferte jetzt die australische Zeitschrift Woman's Day.

Herzogin Kate
Neil Warner / Splash News
Herzogin Kate

Auf unveränderten Bildern ist Herzogin Kate (33) immer eine wahre Augenweide! Was die Illustratoren der "Woman's Day" bei dieser Veränderung ihrer natürlichen Schönheit geritten hat, ist deshalb umso schwerer nachzuvollziehen. Kate wirkt um mindestens zehn Jahre älter, das Lächeln ist irgendwie zu breit, ihre Augen zu leer - hier wurde ein Photoshop-Monster erschaffen. Im direkten Vergleich mit einem Foto von der gleichen Veranstaltung, auf der das Cover-Bild entstand, wird das ganze nur noch unverständlicher. Auf dem echten Foto sieht Kate einfach nur schön aus. Die Augen lebendig, das Lächeln umwerfend, der Teint perfekt. Besser könnte es kein Bildbearbeitungsprogramm der Welt hinbekommen.

Herzogin Kate
Neil Warner / Splash News
Herzogin Kate

Ihr seid Fans von Herzogin Kate? Dann versucht euch doch an unserem Quiz über die Frau von Prinz William (32).

Herzogin Kate
Lia Toby/WENN.com
Herzogin Kate