Seit gestern ist der Leitwolf aus dem Dschungelcamp raus. Für viele Zuschauer war Aurelio Savina (37) eine Enttäuschung - so dachte man doch, der Italiener würde im Camp so richtig für Action sorgen. Doch die meiste Zeit sah man Aurelio schlafend im Bett oder wehleidig vor sich hin klagend. Auch so manchem Ex-Dschungelcamper gefiel das gar nicht, so zum Beispiel Peer Kusmagk (39). Der Dschungelkönig von 2011 ist genervt und daran ist Aurelio schuld.

ZDF / Markus Hertrich

"Aurelio, ganz im Ernst du - der geht mir ja so richtig schön auf den Sack ey!", stänkert Peer im Interview mit Promiflash. Warum das so ist, kann der 39-Jährige auch genau erklären: "Aurelio kommt an und sagt irgendwie, dass er das halbe Camp durchvögeln will und dann passiert gar nichts, aber so richtig gar nichts. Der hat uns so richtig verarscht. Also das ist wirklich so eine Fehlzündung, so ein Knaller, also so ein Silvesterknaller, den man anzündet, wegwirft und wo man sich dann ärgert, wenn er nicht geknallt hat und man sich aber auch nicht traut, nochmal hinzugehen, weil vielleicht explodiert der doch noch. Aber ich glaube, da passiert nix mehr." Es kann ja auch nichts mehr passieren, schließlich ist Aurelio seit gestern nicht mehr dabei. Oder geht es jetzt im Hotel erst so richtig los?

Peer Kusmagk
WENN
Peer Kusmagk

Was Peer noch alles über den Bachelorette-Kandidaten zu lästern hat, seht ihr in unserem Newsflash!

Aurelio Savina
Promiflash
Aurelio Savina