Er war einmal Mitglied der Band "Room2012", heute ist er DHL-Bote: Julian Kasprzik hatte mit der Musikgruppe, die 2007 im Zuge der Casting-Show Popstars zusammengesetzt wurde, nicht gerade den langfristigen Erfolg, den er sich vielleicht gewünscht hatte. Deswegen nimmt er auch an der diesjährigen Staffel von DSDS teil, um sein Können vor einer Jury noch einmal unter Beweis zu stellen. Doch ganz so souverän, wie vielleicht gedacht, war Julian bei seiner ersten Performance bei Weitem nicht: Tatsächlich sah es zunächst sogar so aus, als würde es wirklich eng für ihn!

RTL/Willi Weber

Allen voran Dieter Bohlen (60) war die Mimik des jungen Mannes zu verkniffen, als dieser sich an einen Song von Sam Smith (22) wagte. So meinte der Produzent knallhart im Hinblick auf Julians verkrampfte Züge: "Das hier, auf dem Schirm, das stimmt überhaupt nicht. So kann man nicht im Fernsehen auftreten. Ich würde jetzt nichts sagen, wenn du erst 16 Jahre alt wärst. Aber du darfst nicht so aussehen wie ein Loser, ein Haufen Elend..." Aua, das saß wohl! Bei seinem nächsten Lied, "I See Fire" von Ed Sheeran (23), machte der 26-Jährige es dann auch prompt besser: Nicht nur die Stimme erzeugte Wohlfühl-Atmosphäre, auch ein sanftes Lächeln entkam dem einstigen Bühnenstar. So schaffte es Julian zum Glück doch noch in den Recall!

Julian Kasprzik/Facebook
ActionPress/ 2VISTA