Es ist wohl ein trauriger Zufall, aber zugleich auch ein makaberer. Denn während alle Welt um das Leben von Bobbi Kristina (21) bangt, deren Zustand, nachdem sie am letzten Wochenende bewusstlos in der Badewanne gefunden wurde, weiterhin lebensbedrohlich kritisch ist, hatte noch ein weiteres Mitglied der Houston-Familie einen Unfall im Badezimmer. So reicht es offenbar nicht, dass Bobbis Situation auf schreckliche Weise an die Umstände des Todes ihrer Mutter Whitney Houston (✝48) erinnert: Kürzlich musste auch ihre Großcousine, die berühmte Sängerin Dionne Warwick (74), nach einem Vorfall ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Dionne Warwick
WENN
Dionne Warwick

Wie TMZ berichtet, rutschte Dionne unter ihrer Dusche aus und fiel so böse hin, dass sie den Notarzt rufen und in eine Klinik gebracht werden musste. Ihr Unfall blieb allerdings ohne lebensgefährliche Folgen, sie musste glücklicherweise lediglich am Fußgelenk operiert werden. Die traurige Ironie steckt aber darin, dass ein weiteres Mitglied der vom Schicksal gebeutelten Familie ausgerechnet im Badezimmer etwas Schlimmes passierte. Und nicht nur die Örtlichkeit, auch das Timing ist auffällig: Dionne Warwicks Notruf erfolgte fast auf die Minute genau eine Woche vor dem Notruf im Falle Bobbi Kristina. Wenn nur auch das Drama rund um die junge Frau so glimpflich ausgegangen wäre.

WENN
Bobbi Kristina
WENN
Bobbi Kristina