Im Januar sagte er "ja": Stephen Fry (57) heiratete vor wenigen Wochen seinen jüngeren Lebensgefährten Elliott Spencer. Für beide ist es die erste Ehe - und auch bei der alles entscheidenden Frage stellte sich der beliebte Schauspieler nicht ganz so souverän an. Dies gab er nun in einem Interview zu.

Twitter/Stephen Fry

In der BBC-Radioshow von Jonathan Ross verriet der Darsteller, wie er seinem jetzigen Ehemann in einem Restaurant den Antrag machte: "Ich kaufte einen Ring, wartete, bis er auf dem Klo war und steckte den Ring dann an seine Gabel. Ich fand die Idee hinreißend", erklärte Stephen seinen Plan. Doch beinahe wäre dieser nicht aufgegangen: "Natürlich kam er zurück, begann mit mir zu reden und gedankenverloren an der Gabel rumzuspielen. Ich dachte nur: 'Um Gottes Willen, schau endlich auf die Gabel!' - dann fiel mir ein, dass man ja normalerweise nicht so auf seine Gabel achtet."

Stephen Fry
Getty Images
Stephen Fry

Am Ende ging dann aber noch alles glatt und der Ring landete an Elliotts Finger - und nicht auf einem fremden Teller.

Stephen Fry
Getty Images
Stephen Fry