Eigentlich sah es immer so aus, als wäre Kelly Osbourne (30) durch ihre Arbeit für die Sendung "Fashion Police" erst richtig aufgeblüht. Doch nun könnte sie ihren Job bald aus freien Stücken hinschmeißen - genauer gesagt aus Protest.

WENN

Das Übel nahm seinen Lauf, als ihre Kollegin Giuliana Rancic (40) einen abfälligen Kommentar über Kellys Freundin Zendaya Coleman (18) machte. Als diese mit Dreadlocks zu den Oscars kam, spöttelte Giuliana: "Ich habe das Gefühl, sie riecht nach Patschuli-Öl oder vielleicht nach Gras." Auf Twitter machte Kelly ihrem Frust über die Beleidigung Luft: "Ihr wisst schon, dass Zendaya meine Freundin ist, oder? Ich gebe jedem, der hiermit zu tun hat, 24 Stunden Zeit, das wieder in Ordnung zu bringen oder die Welt wird erfahren, was ich wirklich denke." Sie wolle sich nicht in den Streit hineinziehen lassen, stellte die 30-Jährige klar.

WENN

Nach diesem Ausbruch entschuldigte sich Giuliana öffentlich bei E! News: "Etwas, das ich gestern gesagt habe, hat eine Grenze überschritten. Ich wollte niemanden damit verletzen, aber ich habe gemerkt, dass es nicht um meine Intention, sondern um das Resultat geht." Scheint, als würde Kelly der "Fashion Police" also auch in Zukunft treu bleiben.

Kelly Osbourne
Getty Images
Kelly Osbourne