Derzeit sprengt die Roman-Verfilmung des Bestsellers Shades of Grey an den Kinokassen sämtliche Rekorde. Während der Film einen Großteil des - vornehmlich weiblichen - Publikums in helle Verzückung versetzt, gibt es aber auch kritische Stimmen, die den Medien-Hype nicht ganz nachvollziehen können. Zu diesen gehört auch GZSZ-Star Ramona Dempsey (31), die so ihre Probleme mit dem Streifen hat.

Ramona Dempsey
WENN
Ramona Dempsey

"Der Film ist quasi ein Hausfrauen-Porno auf großer Leinwand, den Frau sich ganz schamlos mit den besten Freundinnen und einem Gläschen Prosecco ungeniert angucken kann", so die Schauspielerin gegenüber RTL. "Shades of Grey" spreche dabei unterbewusst die dunkle Seite beim Publikum an, wie Ramona erklärt: "Da hat die Durchschnitts-Frau von heute, die sich an richtige Pornos nicht herantraut, auch einmal die Möglichkeit, etwas scheinbar Verruchtes auf voyeuristische Weise mitzuerleben. Insgeheim träumt sie dann davon, ihr möge doch auch mal jemand den Allerwertesten versohlen", lacht die Darstellerin.

Ramona Dempsey
Facebook / Ramona Dempsey
Ramona Dempsey

Bei GZSZ steht für Ramona in ihrer Rolle als Nele aber zunächst etwas anderes im Vordergrund: In Kürze möchte sie ihrem Mesut (Mustafa Alin, 37) das Ja-Wort geben - auch wenn der Weg dahin noch steinig und mühsam ist.

Janina Uhse und Ramona Dempsey
© RTL / Rolf Baumgartner
Janina Uhse und Ramona Dempsey