Wie steht Dakota Johnson (32) eigentlich heute zu der Rolle, die ihr den großen Durchbruch verschaffte? In der Fifty Shades-Trilogie verkörperte die Tochter von Melanie Griffith (64) und Don Johnson (71) die schüchterne Anastasia "Ana" Steele – die sich auf den BDSM-begeisterten Christian Grey alias Jamie Dornan (39) einlässt. Dieser sexy Part hätte Dakotas Karriere auch ziemlich einschränken können – doch sie bereut die Entscheidung für die Rolle nicht!

"Ich habe nicht das Gefühl, dass ich wegen dieser Rolle in eine bestimmte Schublade gesteckt wurde", erzählt Dakota in einem aktuellen Interview mit The Hollywood Reporter. Demnach hätte sie zwar durch ihre "Fifty Shades"-Darstellung bei weiteren Filmprojekten schon "in eine gewisse Richtung" gehen können, jedoch habe sie dies einfach nicht interessiert. Viel wichtiger seien für die Schauspielerin bei ihrer Rollenwahl ohnehin die "Menschen, die bei dem Projekt mitwirken".

Allerdings berichtet Dakota auch von gewissen Zweifeln, die sie hatte, bevor sie die Rolle annahm. Wegen der Geheimhaltung habe sie zunächst mit niemandem über ihr anstehendes Engagement reden können. Doch mit einer nicht unbekannten Promi-Dame habe sie sich dennoch darüber ausgetauscht – und zwar mit Emily Blunt (38)! Der Hollywoodstar habe ihr dann einen entscheidenden Hinweis gegeben: "Verdammt noch mal, mach es, wenn es sich richtig anfühlt!".

Jamie Dornan und Dakota Johnson in "Shades of Grey"
Landmark Media Press and Picture
Jamie Dornan und Dakota Johnson in "Shades of Grey"
Melanie Griffith und Dakota Johnson bei einer Premiere in Hollywood, November 2021
Getty Images
Melanie Griffith und Dakota Johnson bei einer Premiere in Hollywood, November 2021
Jamie Dornan und Dakota Johnson im Februar 2018
Getty Images
Jamie Dornan und Dakota Johnson im Februar 2018
Hättet ihr gedacht, dass Dakota es nicht bereut, Ana gemimt zu haben?345 Stimmen
300
Ja, das dachte ich mir.
45
Nein, das überrascht mich jetzt schon.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de