Die Verkaufszahlen ihres letzten Studioalbums "1989" hätten wohl kaum grandioser ausfallen können für Taylor Swift (25), die Scheibe entwickelte sich innerhalb kürzester Zeit zu einem der ganz großen Platten-Hits des vergangenen Jahres. Was per se super klingt, ist für die mit Preisen überhäufte Sängerin aber nicht nur ein Grund zum Jubeln: Auf der jungen Künstlerin lastet mittlerweile ein enormer Erfolgsdruck!

Taylor Swift
Joe/WENN.com
Taylor Swift

Im Interview mit der britischen Zeitung Telegraph sprach Taylor über die Erwartungen, die man an sie und ihre Musik habe, wobei sie sich dessen bewusst ist, dass viele die Branche mittlerweile auf dem absteigenden Ast sehen: "Es gibt so viele Theorien darüber, wie diese spezielle Industrie untergehen wird. Bei meinen letzten beiden Alben war ich mir darüber im Klaren, dass viele Menschen darauf warteten, dass sie sich nicht gut verkaufen würden. Nur um dann sagen zu können, dass die Branche stirbt oder schon tot ist." Das wiederum sei eine ziemliche Belastung, die da auf dem einzelnen Interpreten oder einem einzigen Album lasten würde. Nun ja, Taylor zumindest hat es geschafft, jene Skeptiker eines Besseren zu belehren: Bisher steigt ihr Stern immer noch höher und höher - und ein Ende ist da nicht in Sicht!

Dave J Hogan/ Getty Images
Taylor Swift
Getty Images
Taylor Swift