Touché gehörte in den 90er Jahren zu den erfolgreichsten Boybands - kein Geringerer als Dieter Bohlen (61) zog im Hintergrund die Fäden. Kein Wunder, dass die Jungs eine Zeit lang erfolgreich waren, doch irgendwann verließ der Poptitan das Team und die Gruppe fiel auseinander. Zu diesem Zeitpunkt trat Daniel in die Boyband-Welt - zu spät für den Erfolg. Nun hat er sein Glück bei DSDS gesucht.

RTL

Überaus zuversichtlich stellt sich der 40-jährige Daniel vor die Jury und gibt seine a cappella Version vom Beatles-Klassiker "Yesterday" zum Besten. Schade nur, dass keiner der Jury-Mitglieder dem Song etwas Abgewinnen konnte. Kein Problem für den so erfahrenen Musiker - "Auf uns" von Andreas Bourani (31) soll im zweiten Versuch überzeugen. Dieters vernichtender Kommentar: "Es hat 'nen Grund warum du es nicht geschafft hast!"

Dieter Bohlen, Karim Maataoui, Martin Scholz und Touché
ActionPress/Michael Thomas
Dieter Bohlen, Karim Maataoui, Martin Scholz und Touché

Autsch! Das hat gesessen! Tief getroffen rauscht das ehemalige Boyband-Mitglied ab - er hat keinen Recall-Zettel bekommen. Auf seinen großen Durchbruch muss Daniel wohl oder übel noch warten. Auch der Comeback-Versuch bei DSDS ist gescheitert.

Touché
Thomas Grabka / ActionPress
Touché

Alle Infos zu "Deutschland sucht den Superstar" im Special bei RTL.de.

Dieter Bohlen
WENN
Dieter Bohlen