Am Freitagabend bekam Cora Schumacher (38) die volle Breitseite des llambischen Charmes zu spüren. Für ihre Performance erntete sie eine der härtesten Kritiken, die der Juror Joachim Llambi (50) je bei Let's Dance vom Stapel ließ und flog prompt aus der Show. Sie selbst nahm es mit Fassung. Und auch die ehemaligen Kandidaten, die einst dem Urteilsvermögen des 50-Jährigen ausgesetzt waren, erklären jetzt: Eigentlich ist er ein ganz Netter, dieser Llambi.

Joachim Llambi zu Gast bei Markus Lanz
Schultz-Coulon/WENN
Joachim Llambi zu Gast bei Markus Lanz

Jürgen Milski (51) wurde im Jahr 2012 auf den sechsten Platz gewählt und erklärt im Interview mit Promiflash: "Der Llambi ist ein herzensguter Mensch. Wir haben uns während der Sendung kennengelernt. Er ist ein Junge aus dem Ruhrgebiet, die sagen immer das, was sie denken und mit sowas komme ich super klar. Besser, als dir vorne ins Gesicht zu lächeln und dir hinten ein Messer reinzurammen, so einer ist Llambi nicht." Auch Alexander Leipold (45), der in Staffel 7 den sechsten Platz belegte, schätzt den Juror für seine offenen Art. "Das ist schon hart zu nehmen, aber man muss es wirklich als Hinweis nehmen für die nächste Show und das man da vielleicht dran arbeitet. Und wenn er dann sieht, dass man daran arbeitet, dann spart er auch nicht mit Lob und das ist eigentlich schön."

Jürgen Milski
RTL / Stefan Gregorowius
Jürgen Milski

Genauso sieht es im Nachhinein auch Cora Schumacher, wenn der Schock über das Ausscheiden erst einmal überwunden ist. Alles zum Thema seht ihr in dieser "Primetime"-Folge:

Alexander Leipold und Oana Nechiti
RTL / Stefan Gregorowius
Alexander Leipold und Oana Nechiti