Aktuell hat Game of Thrones-Star Lena Headey (41) wohl allen Grund, glücklich zu sein. Denn die Schauspielerin, die bereits einen fast fünfjährigen Sohn hat, erwartet gerade ihr zweites Kind. Doch es ist noch gar nicht allzu lange her, dass sie eine richtig harte Zeit durchstehen musste. Denn 2011 kam es zwischen ihr und ihrem Ehemann Peter Loughran erst zur Trennung, 2013 dann zur offiziellen Scheidung. Eine private Entwicklung, die Lena so gar nicht einfach wegstecken konnte. Im Gegenteil: Lena Headey litt an Depressionen.

Lena Headey bei den 20th Annual Screen Actors Guild Awards
WENN
Lena Headey bei den 20th Annual Screen Actors Guild Awards

Diese wurden durch das Scheitern ihrer Ehe allerdings nur wieder hervorgerufen, nicht ausgelöst, denn der Hollywood-Star verriet gegenüber dem More Magazine, dass sie schon früher mit dieser Krankheit zu kämpfen hatte. Doch die schwierige neue Lebensphase habe sie wieder in ein Loch fallen lassen: "Es ist hart. Es gibt so viel Schmerz, Traurigkeit und Enttäuschung. Und Trauer. Es ist ein Trauerprozess - dabei ist ja überhaupt niemand gestorben." Dennoch musste sie den Verlust ihrer vormals glücklichen Beziehung erst einmal verkraften und verarbeiten. Gar nicht so leicht, wenn man wie die 41-Jährige generell schon immer unter depressiven Gedanken und Angstattacken zu leiden hat. "Gerade geht es mir super, aber das ist nur ein Moment. Ich denke immer das Schlimmste wie: 'Könnte ich in diesem Auto überleben? Wäre das ok?' Meine Freunde nennen das Desastergedanken. Ich denke, es ist Realismus. Ich hatte schon lange keine Episode mehr. Aber ich glaube, bei manchen Menschen sind die Gehirne einfach so gepolt, dass man immer zu viel denkt und zweifelt", erzählte der Serien-Star offen von ihren Gefühlen.

Lena Headey
Adriana M. Barraza/WENN
Lena Headey

Wie schön, dass es Lena Headey jetzt aber richtig gut zu gehen scheint und sie sich ganz auf ihr baldiges, zweifaches Mamaglück freuen kann.

Lena Headey
WENN
Lena Headey