Ende vergangenen Jahres erreichte eine traurige Nachricht die Öffentlichkeit, die viele seiner Fans bis heute nicht verkraftet haben: Kurz vor Weihnachten verstarb Udo Jürgens (✝80). Seitdem sind dreieinhalb Monate vergangen und trotzdem steht das Grab in seinem Heimatland Österreich noch leer.

WENN

Das Ableben des großartigen Entertainers traf viele sehr hart und so war es nicht verwunderlich, dass so viele Menschen an der Trauerfeier im Januar teilnahmen. Danach sollte die Urne mit Udo Jürgens Asche eigentlich auf dem Wiener Zentralfiedhof beigesetzt werden. Nun wird allerdings bekannt, dass das immer noch nicht geschehen ist. Der Grund dafür soll der unfertige Grabstein sein, verrät seine Tochter Jenny Jürgens (48) der Bild: "Mein Vater hatte sich in seinem Testament einen Grabstein in südländischer Form gewünscht. Dabei wird die Urne nicht vergraben, sondern ist für alle sichtbar. Mein Onkel Manfred gestaltet den Grabstein persönlich, deswegen dauert alles noch ein bisschen länger." Bis dahin soll die Urne sich weiterhin an einem geheimen Ort befinden - wo dieser ist, möchte die Familie verständlicherweise für sich behalten.

Udo Jürgens
WENN
Udo Jürgens
Udo Jürgens, Jenny Jürgens und John Jürgens
ActionPress/Foto Unger
Udo Jürgens, Jenny Jürgens und John Jürgens