Es war eine der erschütterndsten Nachrichten vom Anfang des laufenden Jahres. Bobbi Kristina (22) wurde im Januar bewusstlos in ihrer Badewanne gefunden. Satte zehn Wochen liegt dieses Unglück nun schon zurück - doch wirklich viel hat sich seither leider nicht verändert.

Bobbi Kristina
Instagram/ Bobbi Kristina
Bobbi Kristina

Am 1. Februar, also knapp eine Woche nach dem Vorfall, wurde die Tochter von Whitney Houston (✝48) ins künstliche Koma versetzt, hat sich an ihrem Gesundheitszustand nicht viel verändert. Was bleibt, sind weiterhin die verzweifelten Angehörigen, die für sie beten und jeden Tag bei ihr im Emory Hospital in Atlanta verbringen. Wie ein Freund dem People Magazine verriet, soll sie dort mittlerweile in einem privaten Raum liegen, wo das Hoffen und Bangen weitergeht: "Jeder ist mittlerweile leer geweint. Wir lieben sie und wollen, dass sie sich erholt."

Bobbi Kristina
Instagram/realbkristinahg
Bobbi Kristina

Auch nach so vielen Wochen ist also noch keine Verbesserung ihres Gesundheitszustandes zu sehen. Bleibt zu hoffen, dass Bobbi Kristina es irgendwie und irgendwann vielleicht doch noch schaffen kann, wieder ein relativ normales Leben zu führen.

Bobbi Kristina
WENN
Bobbi Kristina