Es sind harte Wochen für Giuliana Rancic (40): In ihrer Biografie geht die Moderatorin auf ihr Gewicht und die Mager-Fotos ein, die in der Vergangenheit von ihr kursierten. Statt einer Essstörung sind diese aber auf ihre Krebserkrankung zurückzuführen. Dabei findet der TV-Star sich selbst viel zu dünn, wie Giuliana nun im US-Fernsehen verriet.

Giuliana Rancic
AdMedia / Splash News
Giuliana Rancic

"Im Moment bringt es mich um, mich im Spiegel zu betrachten und zu sehen, dass ich alles verloren habe. Ich bin nicht mehr die Frau, die ich einmal war", schüttet die 40-Jährige in der Show von Dr. Mehmet Oz ihr Herz aus. Mittlerweile versuche sie mit einem Fitness-Programm, ihren Körper wieder in Form zu bekommen. Stück für Stück möchte sie damit wieder zum Alltag übergehen, den sie nach der überstandenen Krebserkrankung wieder aufgenommen hat. Denn die größte Kritikerin an ihrem Aussehen ist und bleibt Giuliana selbst, wie sie in der Show erklärte: "Glaube mir: Ich möchte kein Gewicht verlieren! Ich denke nicht, dass es gut aussieht." Der lange Weg zurück zum Normalgewicht hat für Giuliana also begonnen.

Giuliana Rancic
Richard Milnes / Splash News
Giuliana Rancic
Giuliana Rancic
Keene / Splash News
Giuliana Rancic