Mit den verstaubten Traditionen und den steifen Regeln des britischen Königshauses konnte Herzogin Kate (33) von Anfang an nur wenig anfangen. Mittlerweile hat sie den Staub gemeinsam mit Prinz William (32) schon etwas aufgewirbelt. Mit Baby Nummer zwei soll noch frischerer Wind in die Monarchie kommen.

Pippa Middleton und James Middleton
WENN
Pippa Middleton und James Middleton

Statt traditionell im Kensington Palace wollen Kate und William ihren Nachwuchs nun vorrangig in Anmer Hall aufziehen. So erhält die royale Familie allerdings weniger Zugriff auf die Kinder, die nicht sofort mit der strengen Etikette konfrontiert werden. Anscheinend bedeutet das aber auch, dass Carole Middleton (60) ihre Finger noch mehr im Spiel haben wird. Darüber beschwerte sich angeblich vor allem Prinz Charles (66), wie unter anderem die Daily Mail berichtet. In seinem Frust nannte er das Problem den "Marsch der Middletons" oder auch "Middletonisierung". Seinen Enkel bekäme wegen seiner Schwiegerfamilie kaum noch zu Gesicht.

Carole Middleton und Michael Middleton
WENN
Carole Middleton und Michael Middleton

Zu Charles' Leidwesen soll ausgerechnet sein eigener Sohn sich auf die Seite der Middletons stellen. Mit ihnen könne er sich endlich ein wenig normal fühlen. Euer Wissen über William könnt ihr jetzt in unserem Quiz testen.

Prinz William und Herzogin Kate in London
KP / NW / Splash News
Prinz William und Herzogin Kate in London