Es war ein schier historischer Moment, der sich in der Nacht von Samstag auf Sonntag ereignete. Zum allerersten Mal in über 50 Sendungen verlor Stefan Raab (48) gegen eine Frau. Maria konnte sich durch ihren Sieg bei Schlag den Raab satte 1,5 Millionen Euro sichern. Doch auf den Kopf hauen will sie diese nun noch nicht direkt.

Stefan Raab
ProSieben/ Willi Weber
Stefan Raab

Gleich nach der Sendung war die Freude riesig. In Spiel 14 wehrte die Assistenz-Ärztin noch einen Matchball des TV-Urgesteins ab, um ihn dann im letzten Spiel den Abends den Garaus zu machen. Somit war sie schließlich um 1,5 Millionen Euro reicher. Gegenüber dem Focus verriet sie auch, was sie mit dem Geld machen will: "Es ist sicher toll, finanziell sorgenfrei zu sein. Ich mache gerade noch meinen Facharzt in Zahnmedizin. Da hilft der Gewinn." Erst mal was auf der hohen Kante zu haben, scheint für die angehende Zahnärztin also offenbar schön zu sein. Etwas gönnte sie sich direkt nach der Sendung aber doch: "Meine Familie anrufen - und dann entspannt einen Gin Tonic trinken."

Stefan Raab
ProSieben/ Willi Weber
Stefan Raab

Einen Longdrink auf den Sieg - den hat sich Maria auch allemal redlich verdient.

ProSieben/ Willi Weber