Der Moment ist tatsächlich gekommen: Stefan Raab (49) hat sich mit seiner 55. Schlag den Raab-Sendung von seinem treuen Publikum verabschiedet. Die Show kam mit veränderten Regeln und abwechslungsreichen Spielen noch ein allerletztes Mal hochspannend daher. Nach über fünf Stunden bedankte sich Stefan dann mit einem musikalischen Hochgenuss bei seinen Zuschauern.

ProSieben Willi Weber

"Ich will gar nicht viel sagen. Die Show endet immer mit einem Lied. Ich bedanke mich bei ihnen, dass sie zugeschaut haben die ganzen Jahre. Gott sei Dank sind die Heavytones heute hier, deswegen sing ich was für sie", kündigte er zum Schluss der Sendung an und schmetterte Whitney Houstons Hit "One Moment in Time". Dann blendete ProSieben plötzlich ein Störbild ein und verkündet "Stefan Raab ist gleich wieder für Sie da". Anschließend schwenkte die Stimmung von Melancholie in Feierlaune um: Mit einem Pelzmental und roten Rudolph-Ohren rockte das Allround-Talent den Weihnachts-Hit "Run Rudolph Run". Offenbar wollte der Entertainer seine letzte Sendung nicht wie bei TV total mit bitteren Tränen beenden.

Stefan Raab
ProSieben
Stefan Raab

22 Jahre trieb Stefan im deutschen Fernsehen sein Unwesen: Zunächst eroberte er den Musiksender VIVA und wechselte anschließend zu ProSieben, wo er sich nicht nur mit seiner Late-Night-Show "TV total", sondern auch mit zahlreichen Samstagabend-Shows nach Lust und Laune austoben konnte. Mit dieser "Schlag den Raab"-Ausgabe findet die TV-Ära des Stefan Raabs nun tatsächlich sein Ende.

Stefan Raab
Schlag den Raab/Facebook
Stefan Raab