Katy Karrenbauer (52) scheint gerne strenge Rollen zu übernehmen. Als Knast-Braut Walter mischte sie Hinter Gittern auf, während sie bei Alles was zählt die strenge Tanzlehrerin Ludmilla Petrova mimte. Nun hat sie eine noch speziellere Rolle inne: In Rosa von Praunheims (72) neuem Drama "Härte" spielt sie eine Mutter, die ihren Sohn sexuell missbraucht, und zeigt sich dabei hüllenlos.

Katy Karrenbauer
missingFILMs
Katy Karrenbauer

Im Interview mit RTL sprach die Schauspielerin nun über die neue Extremsituation. Mit über 50 macht sie sich für eine Rolle nackig und hat dabei so gar kein Problem. "Die Frage war einfach, ob man sich das traut oder nicht traut. Ich wusste, dass ich mich nicht für jede Rolle ausziehen würde. Aber bei dieser Rolle wusste ich, dass es einfach wahnsinnig wichtig ist", sagte sie zu der neuen Herausforderung.

Katy Karrenbauer
WENN.com
Katy Karrenbauer

"Viele meiner Kolleginnen hätten sich wahrscheinlich nicht getraut, diese Rolle zu spielen, weil sie denken würden, dass das ein schlechtes Licht auf sie wirft", meinte sie. Doch dem ist in Katys Fall gar nicht so. "Ich habe auch mit Kritik gerechnet, aber die meisten haben gesagt, dass das eine meiner besten Rollen ist. In diesem Film kann man sehen, was ich kann", so die Schauspielerin. Davon können sich die Fans nun selbst überzeugen - seit einigen Tagen läuft der Streifen in ausgewählten Kinos.

Katy Karrenbauer
Patrick Hoffmann/WENN.com
Katy Karrenbauer

Den Trailer zu "Härte" könnt ihr euch hier anschauen: