Es gibt einmal mehr Stress im Hause Hilton - und das im wahrsten Sinne des Wortes. Conrad Hilton (21) hat jetzt nämlich Hausarrest. Paris' (34) kleiner Bruder wurde im vergangenen Sommer bekanntermaßen festgenommen, nachdem er in einem Flugzeug sowohl das Bord-Personal als auch die übrigen Gäste aufs Schlimmste beleidigt und ihnen gedroht hatte. Das Ganze soll unter dem Einfluss von Marihuana geschehen sein. Da war es mit der grenzenlosen Freiheit über den Wolken schnell vorbei, noch an Bord legte man dem Hotelerben Handschellen an. Statt aber ins Gefängnis zu wandern, musste Conrad blechen und sich an strikte Auflagen halten, seine Anwälte handelten einen Deal aus.

Conrad Hilton
Splash News
Conrad Hilton

Dumm nur, dass ein angeordneter Drogentest nun positiv ausgefallen ist, zu diesem war der 21-Jährige im Rahmen seiner 100.000 Dollar-Kaution verdonnert worden. Jetzt gestand er nach einer Meldung der Daily Mail, erneut Marihuana konsumiert zu haben. Da ihm aber der "Besitz oder Gebrauch von Drogen" laut Gerichtsbeschluss untersagt ist, kann dieser Auflagenverstoß zu schwerwiegenden Konsequenzen führen. Eine erste hat der junge Mann bereits zu spüren bekommen: Conrad habe aufgrund von Fluchtgefahr eine Ausgangssperre und dürfe sein Haus zwischen zehn Uhr abends und fünf Uhr morgens nicht verlassen, heißt es. In einigen Monaten soll er wegen seines Ausrasters und der Drogendelikte noch einmal offiziell verurteilt werden.

Paris Hilton und Conrad Hilton
Nicht vorhanden
Paris Hilton und Conrad Hilton
Nicky Hilton und Conrad Hilton
WENN
Nicky Hilton und Conrad Hilton