Auch in diesem Jahr werden die Finalisten von DSDS einen von Dieter Bohlen (61) produzierten Song performen. Der Titel: "Hero of my Heart". Eine romantische Ballade, die den Kandidaten viel Gefühl abverlangt. Da allerdings sowohl Severino als auch Antonio und Viviana denselben Song performen werden, stellen sich viele die Frage, inwieweit sich diese voneniander unterscheiden werden. Gab es überhaupt die Chance, seine eigene Note miteinzubringen?

Severino Seeger
Ronny Hartmann/Getty Images
Severino Seeger

Ja, ein gewisses Mitspracherecht war wohl gegeben, wie Viviana im Gespräch mit Promiflash berichtet: "Wir konnten den Song in unserer Tonart singen. Jeder hat ja eine andere Tonart. Die zwei Männer natürlich ein bisschen tiefer und ich ein wenig höher."

Dieter Bohlen
Andreas Rentz/Getty Images
Dieter Bohlen

Das allein klingt allerdings noch nicht nach großer, künstlerischer Freiheit. "Wir haben natürlich auch schon gesagt, wie wir das gerne singen möchten. Halt so, wie wir uns wohlfühlen, das war dem Dieter auch sehr wichtig. Er hat gesagt: ‘Sing es so, wie du dich wohlfühlst’. Er hat uns dann ein bisschen verbessert und mal gesagt: ‘Hier kannst du das noch ein bisschen besser machen’. Aber sonst ist es mein Song", erklärt Viviana weiter.

Antonio Gerardi
Sascha Schuermann/Getty Images
Antonio Gerardi

Man darf also wirklich gespannt sein, wie unterschiedlich der Song im Finale klingt.