Es ist wieder so weit: Der diesjährige Eurovision Song Contest steht an, bei dem ein würdiger Nachfolger für Vorjahressiegerin Conchita Wurst (26) gefunden werden muss. Für Deutschland geht Ann Sophie (24) ins Rennen, doch eines ist sicher: Die schöne 24-Jährige wird es keineswegs einfach haben, denn ihre Konkurrenz hat es ganz schön in sich.

Mans Zelmerlöw
Nigel Treblin/Getty Images
Mans Zelmerlöw

Zum einen wäre da nämlich der schwedische Kandidat Måns Zelmerlöw (28), der in den Wettbüros als knallharter Favorit geahndet wird. Mit seiner Single "Heroes" sehen ihn so einige Wetteifrige ganz weit vorne. Bereits zwei Mal nahm der 28-Jährige am schwedischen Vorentscheid teil, nun wurde ihm sein großer Auftritt auf der ESC-Bühne endlich vergönnt.

Polina Gagarina
Nigel Treblin/Getty Images
Polina Gagarina

Doch natürlich ist er nicht der Einzige, der ganz weit vorne gesehen wird, auch die Russin Polina Gagarina stellt eine ernsthafte Konkurrenz für die übrigen Teilnehmer dar. Das ist auch nicht verwunderlich, ist doch ihre Ballade "A Million Voices" ein echt eingängiger Ohrwurm.

Nigel Treblin/Getty Images

Dann wären da noch die drei Jungs von Il Volo aus Italien, die ihren Song "Grand Amore" ganz gefühlvoll in ihrer Muttersprache interpretieren. Die zwei Tenöre Piero Barone und Ignazio Boschetto sowie Bariton Gianluca Ginobile haben es wirklich faustdick hinter den Ohren.

Das sind aber längst nicht alle Favoriten, zwei weitere sagenhafte ESC-Teilnehmer könnt ihr jetzt in unserem "Newsflash" kennenlernen: