Nach ihrem Ausstieg bei Scientology genießt Leah Remini (44) immer mehr ihre neu gewonnene Freiheit. Doch die Vergangenheit mit der Glaubensgemeinschaft lässt sie selbst fast zwei Jahre später immer noch nicht los. Nun hat sie auch den Grund verraten, warum sie sich zu diesem Schritt entschlossen hatte.

Leah Remini
AKM-GSI / Splash News
Leah Remini

"Meine Mutter war seit ich zurückdenken kann ein Teil von Scientology. Viele Menschen wissen gar nicht, dass wir damit aufgewachsen sind. Ich habe mich nie dazu entschieden, meine Mutter hat mich einfach mitgebracht", erklärt Leah im Interview mit Oprah Winfrey (61) für die Show Where Are They Now?. Was sie allerdings am meisten gestört hat und letztlich ein Grund für ihren Ausstieg war, war die Tatsache, dass durch die Glaubensaktivitäten fast keine Zeit mehr für die Familie blieb. "Ich war in einem dieser Hotels in Florida und nahm mal wieder an einem Kurs teil, als ich plötzlich sah, wie meine Tochter zum ersten Mal geschwommen ist. Da ist mir eine Träne aus dem Auge gekullert und ich hab nur gedacht: 'Was mache ich eigentlich hier?'"

Leah Remini
FayesVision/WENN.com
Leah Remini

Zum Wohl ihrer Tochter hat sich Leah also zum Scientology-Ausstieg entschieden. Hier könnt ihr euch das Interview noch einmal selbst anschauen:

Leah Remini
Brian To/WENN.com
Leah Remini