Große Angst um Khloe Kardashian (30)! Obwohl sie als Teil der berühmten TV-Familie ein gar königliches Leben führt und sich zumindest um finanzielle Sicherheit nun wirklich nicht bangen muss, scheint sich in Khloes Herzen so langsam aber sicher eine große Leere breit zu machen - der Klassiker vom armen, reichen Mädchen eben. Freunde sorgen sich gewaltig um die jüngste Kardashian, denn wie es den Anschein hat, trinkt sich die 30-Jährige den Kummer weg.

XC/PapJuice.com/Splash News

"Khloe hat keinen Kerl wie Kanye oder ein Baby wie North, sie ist einfach einsam. Sie sucht ihr eigenes Glück, aber nichts funktioniert und sie ist wirklich traurig über ihre Situation", äußerte nun eine Quelle im Interview mit Radar Online. Khloes zerbrochene Liebe zu Lamar Odom (35) und das sporadische Dating mit French Montana (30) hätten ihr nicht gerade gut getan, heißt es. So auch die Wohngemeinschaft mit dem schwarzen Schaf der Familie, Rob Kardashian: "Khloes Freunde befürchten, dass sie zu hart mit Rob gefeiert hat. Sie haben das seit Jahren so gemacht und das ist auch ein Grund dafür, warum er bei ihr gewohnt hat." Nun mache sich vor allem der Rest der Familie Gedanken um Khloe. "Sie glauben, dass sie zu viel trinkt und abrutscht. Khloe zerbricht. Sie braucht etwas Positives in ihrem Leben, gerade hat sie gar nichts. Alle machen sich Sorgen."

Vladimir Labissiere/Splash News

Gerade erst wurde Khloe beim Feiern des Memorial Days gefilmt, ausgelassen tanzt sie mit Schauspieler Dorion Renaud, streckt den Po beim Twerken in die Luft und trinkt genüsslich ihren Cocktail. Außerdem soll sie ein Auge auf den älteren Ex-NBA-Star Rick Fox (45) geworfen haben. Amüsement oder Absturz? Medien-Profi Khloe wird sich sicher bald dazu äußern.

Khloe Kardashian
Instagram/ Khloe Kardashian
Khloe Kardashian