Zwei Wochen ist es nun her, dass das Finale von Germany's next Topmodel aufgrund einer Bombendrohung abgesagt werden musste. Olly Murs (31) konnte als Star-Gast damals nicht performen und musste mit den anderen Anwesenden aus der Halle evakuiert werden. Im Promiflash-Interview verrät er nun, wie sehr ihm jener Abend in Mannheim noch nachhängt.

Denn zu allem Überfluss feierte der Brite am Final-Tag der Castingshow auch noch seinen Geburtstag! Klar, dass seine Teilnahme an der Show ein echter Horror für ihn war! "So etwas habe ich noch nie erlebt, das war ein großer Schock. Wegen einer Bombendrohung aus der Halle eskortiert zu werden, war ziemlich beängstigend. Es war ein seltsamer Abend", so Olly gegenüber Promiflash. Auch für die anderen Beteiligten war es ein Albtraum. Live vor Ort hat der Sänger erlebt, wie wichtig Heidi Klum (41) die Show ist: "Es war eine Schande, weil ich weiß, dass Heidi Klum und das ganze Team so viel Arbeit und Mühe da reingesteckt haben. Dass das jemand auf solche eine Art und Weise ruiniert hat, ist wirklich eine Schande. Aber die 'Show must go on'."

Auch wenn er diesen Abend so schnell wohl nicht vergessen wird, Olly versucht mit der Vergangenheit abzuschließen: "Das ist jetzt einfach so passiert, wie es passiert ist. Das kann man nicht mehr ändern. Man muss nach vorne blicken."

Heidi Klum, Thomas Hayo und Michael Michalsky im Mai 2018 bei "Germany's next Topmodel"
Getty Images
Heidi Klum, Thomas Hayo und Michael Michalsky im Mai 2018 bei "Germany's next Topmodel"
Thomas Hayo, Heidi Klum und Wolfgang Joop, GNTM-Jury 2015
Getty Images
Thomas Hayo, Heidi Klum und Wolfgang Joop, GNTM-Jury 2015
Will.i.am, Jennifer Hudson, Tom Jones und Olly Murs bei einem "The Voice"-Fototermin in London
Getty Images
Will.i.am, Jennifer Hudson, Tom Jones und Olly Murs bei einem "The Voice"-Fototermin in London


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de