Gerade mal ein Teenager und schon im Fokus der Medien: Emma Schweiger (12) wurde dank ihrer Eltern schon schnell ans Rampenlicht herangeführt. Spätestens seit ihrem Auftritt in "Keinohrhase" und ihrer Hauptrolle in "Honig im Kopf" ist sie auch den vielen Fans, die die Filme ihres Vaters Til (51) gesehen haben, definitiv ein Begriff. Doch dieses Rampenlicht gefällt der 12-Jährigen nicht immer.

Emma Schweiger und Dana Schweiger
Schultz-Coulon/WENN.com
Emma Schweiger und Dana Schweiger

Die Schauspielkarriere liegt dem Mädchen zwar auch selbst am Herzen, doch auf das ganze Drumherum könnte Emma wohl gut und gerne verzichten. "Es klaut einem schon die Privatsphäre manchmal", gab sie nun gegenüber RTL zu. Vor allem mit Papa Til kann sie nichts machen, was für andere Kinder ganz normal wäre: "Ich kann mit ihm nicht auf den Dom oder einkaufen gehen. Es ist immer wer da, der ein Foto will."

Til Schweiger, Emma Schweiger und Dieter Hallervorden
WENN
Til Schweiger, Emma Schweiger und Dieter Hallervorden

Für ihre eigenen Kinder wünscht sich Emma so ein Leben nicht, sie könnte sich hingegen eine Karriere als Chirurgin oder Fotografin vorstellen - ob sie da die Schauspielerei schon bald wieder an den Nagel hängt? Aber immerhin sagt sie auch: "Es bringt mir auf jeden Fall Spaß. Ich wüsste gar nicht, wie ich wäre, wenn ich nicht vor der Kamera aufgewachsen wäre."

Til Schweiger und Emma Schweiger
AEDT/WENN
Til Schweiger und Emma Schweiger