Heute war mit Sicherheit der Tag, vor dem sich Severino Seeger lange Zeit gefürchtet hatte. Er musste vor den Richter treten und sich für seinen Betrug verantworten. Das Urteil wurde inzwischen verhängt: ein Jahr und neun Monate auf Bewährung. Nun äußert sich auch RTL zu der Verurteilung des DSDS-Siegers 2015 und grenzt sich damit offen von ihm ab.

Seinen Titel kann ihm keiner mehr nehmen, das bestätigt nun der Sender gegenüber Promiflash: "Diese Wahl von Millionen von Zuschauern können und werden wir nicht nachträglich rückgängig machen, denn dieser Publikumsentscheid ist Kern des Konzepts." Grund zur Freude besteht für Severino allerdings nicht, denn weiter heißt es: "Wir haben bis zum heutigen Entscheid des Gerichts die Unschuldsvermutung angenommen. Mit Geltung des nun gesprochenen Urteils wird Severino bei uns jedoch keinerlei weitere Plattform mehr bekommen."

Seinen Weg ins Rampenlicht muss der Hesse mit italienischen Wurzeln nun also ohne die Unterstützung von RTL finden.

Severino Seeger im DSDS-Finale 2015Alexander Koerner / Getty Images
Severino Seeger im DSDS-Finale 2015
Severino Seeger bei der ersten PIXX Lounge in FrankfurtHalisch, Jörg / ActionPress
Severino Seeger bei der ersten PIXX Lounge in Frankfurt
Severino Seeger, DSDS-Gewinner 2015Alexander Koerner/Getty Images
Severino Seeger, DSDS-Gewinner 2015


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de