Es war schon eine ziemlich überraschende Wende im großen FIFA-Manipulationsskandal. Sepp Blatter (79) hat kurz nach seiner Wiederwahl vor wenigen Tagen nun sein Amt als Präsident des Weltfußballverbandes niedergelegt. Diese Aktion sorgte natürlich auch in der Promi-Welt für einige Reaktionen.

Hans Sarpei
Sascha Steinbach/Getty Images
Hans Sarpei

Im Großen und Ganzen sorgt der Rücktritt für Hohn und Spott im Netz. Oliver Pocher (37) schriebt beispielsweise bei Twitter: "BREAKING NEWS: #Blatter tritt zurück!! #Severino übernimmt!" Damit spielt er auf die Verurteilung von DSDS-Sieger Severino Seeger an. Tim Bendzko (30) hingegen wird bei seinem Kommentar mal so richtig kreativ: "Wortspiel des Tages: Herbsteinbruch bei der Fifa. Fifa verliert #Blatter." Lediglich Ex-Fußballprofi Hans Sarpei (38) erkennt das Gute an diesem Rückzug: "Der Rücktritt von Blatter ist ein Schritt in die richtige Richtung. Es ist ein Sieg der Fans und Medien über die Funktionäre!"

Tim Bendzko
Patrick Hoffmann/WENN.com
Tim Bendzko

Die Promis sind sich also, trotz ihrer unterschiedlichen Ausdrucksweisen, darüber einig, dass der Rücktritt richtig war. Mehr zu diesem Thema erfahrt ihr im folgenden "Newsflash":

Oliver Pocher
Twitter/Oliver Pocher
Oliver Pocher